Archiv des Autors: DojoAdmin

Sommer-Anfängerkurs 2018 im Düsseldojo

Am letzten Juli Wochenende konnten wir 17 Interessenten bei wunderbarem Wetter zu unserem 2-tägigen Sommer-Anfängerkurs im Düsseldojo begrüßen.

Die Teilnehmer gingen mit vielen unterschiedlichen Erwartungen und Sichtweisen an das Training heran. Alle hatten jedoch gemeinsam, dass noch niemand den außergewöhnlichen japanischen Langbogen geschossen hat.

Betreut wurden die Teilnehmer durch unseren Trainer Johannes und den Assistenten Darlene und Jonas. Im Hintergrund unterstützen unsere Mitglieder unermüdlich die Veranstaltung im Catering und in der Organisation.

Der erste Tag begann mit einer Demonstration der Schießtechnik von Johannes, Darlene und Jonas.
Danach waren bereits die Teilnehmer gefragt: Übungen mit der Zwille, um die Bewegungsabläufe zu studieren und Übungen mit dem Leerbogen standen auf dem Programm. Der Tag endete mit den ersten Schüssen auf das Makiwara aus kurzer Distanz.

Der zweite Tag begann wieder mit den Leerbogen-Übungen und Schüssen auf das Makiwara. Vor allem das Ansetzen des Tenouchi sowie die Arbeit der linken Hand im Abschuss waren im Fokus des Trainings. Nach der Mittagspause wurden die Mato (Zielscheiben), die sonst in 28 Metern Entfernung aufgestellt werden, auf die halbe Distanz vorgezogen. Man konnte den Teilnehmern ansehen, dass Sie für diese letzte Übung Ihre verbleibende Kraft zusammennahmen und sich voll auf die Übungen konzentrierten.

Neben der Schießtechnik wurde den Teilnehmern auch Wissen über die korrekte Haltung, die Atemführung sowie über das Material vermittelt.

Das Wochenende war für Trainer als auch Teilnehmer interessant und intensiv. Wir alle konnten vieles mitnehmen und das Feedback war sehr hilfreich.

Wir freuen uns, wenn wir die Teilnehmer bei unserem regulären Training begrüßen können!

10. Internationaler Heki Taikai in Frankfurt am Main 2018

Am 16.06 und 17.06.2018 wurde der 10. Internationale Heki Taikai mit Team- und Einzelwettkampf in Frankfurt am Main ausgerichtet.

Am ersten Tag traten insgesamt 16 Teams aus ganz Europa gegeneinander an:
Deutschland (Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden, Dresden, Berlin, Karlsruhe, München, Düsseldorf, Aachen, Frankfurt a.M.),
Ungarn (Budapest),
Italien (Bareggio, Milano),
Polen (Warschau)
und Österreich (Wien)

Nach 5 spannenden Runden konnte sich das Team des Gastgebers Kyudojo Frankfurt am Main mit insgesamt 42/60 Treffern auf Platz 1 absetzen. Auf Platz 2 schaffte es das Team aus dem PTSV Aachen mit 33/60 Treffern, dicht gefolgt von dem Team aus dem Kyudo-Dojo Berlin mit 31/60 Treffern.

Am zweiten Tag fand der Einzelwettkampf mit 17 Schützen statt. Auch hier wurden 5 Runden mit insgesamt 20 Pfeilen geschossen.
Nach der letzten Runde stand es Gleichstand zwischen Stephan Weingessl aus dem Budo-Club Karlsruhe und Jodok Simma aus dem Momiji Kai in Wien mit 16/20 Treffern. In der folgenden Izume-Runde konnte sich Stephan mit 2 gut platzierten Treffern vor Jodok durchsetzen. Somit landete Stephan auf dem 1. und Jodok auf dem 2. Platz. Den 3. Platz konnte Friedgar Errenst aus dem PTSV Aachen mit 15/20 Treffern für sich behaupten.

Wir gratulieren allen Gewinnern und bedanken uns für die hervorragende Ausrichtung des Kyudojo Frankfurt am Main e.V.!  

Düsseldojo gewinnt die österreichischen Meisterschaften 2018

Am 19.05 trafen sich 6 Teams aus Österreich, Ungarn und Deutschland um die offene österreichische Meisterschaften 2018 auszutragen. Die Wettkampfleitung wurde von Sven Zimmermann, 6. Dan Renshi, durchgeführt. Austragungsort war das wunderschöne und atmosphärische Wienerberg-Dojo (http://www.kyudo-vienna.net/).

Der Tag begann mit dem Team-Wettkampf, bei dem die 6 Teams in 3 Durchgängen insgesamt 36 Pfeile schossen. Unser Team aus dem Düsseldojo, bestehend aus Johannes, Darlene und Jonas konnten dicht gefolgt von dem Team aus Ungarn und dem Team aus Österreich den Team-Wettkampf für sich entscheiden. Gratulation!

Für den Einzel-Wettkampf qualifizierten sich die 10 besten Schützen des Team-Wettkampfs. Unter diesen 10 Schützen befanden sich auch Johannes, Darlene und Jonas aus dem Düsseldojo.
Der 3. Platz musste im Enkin-Verfahren zwischen Darlene und Thomas aus Ungarn ausgestochen. Der 1. Platz wurde zwischen Johannes und Diethard in zwei spannenden Izume-Runden ausgestochen.
Am Ende konnte
Darlene den 3. Platz,
Diethard den 2. Platz und
Johannes den 1. Platz

für sich behaupten!

Wir gratulieren allen Gewinnern und bedanken uns herzlich bei den Ausrichtern vom Wienerberg-Dojo sowie Sven Zimmer für die Wettkampfleitung!

 

99 Pfeile Wettkampf in Aachen

Am 2. September 2017 hatte die PTSV und die Aachener Kyudo Abteilung ihren Tag der offenen Tür und luden zum 99 Pfeile Wettkampf ein.

Es handelt sich dabei um einen Teamwettkampf in dem jedes der drei Mitglieder einer Mannschaft 33 Pfeile (8 x 4 Pfeile und im letzten Durchgang 1 Pfeil) auf das Mato schießt.

Nach den Angrüßen durch Manfred Speidel wurde um 12:00 h die Startreihenfolge der 9 Mannschaften ausgelost. Das Team Nashiwari aus Mönchengladbach setzte sich mit 8 von 12 Treffern im ersten Durchgang an die Spitze, gefolgt von Düsseldojo und Neandertal mit 7 Treffern, die Führung konnte Mönchengladbach bis Mitte des Wettkampfes halten. Mit 2 starken Runden setzte sich dann das Team Sasu Sasori aus Düsseldorf mit 42 Treffern an die Spitze, gefolgt vom Team aus des Kyudojo Köln und dem Gastgeber aus Aachen.

Um den Sieg klar zu machen, hätte Sasu Sasori in der letzten Runde nur noch 2 Treffer landen müssen, diese Chance wurde von Darlene, Joey und Jonas nicht genutzt und so schaffte es das Team aus Köln gleich zu ziehen. Beide Teams hatten nun 48 Treffer und mussten für die den 1. Platz in ein Stechen. Jeder Schütze trat mit einem Pfeil an die Shai, von den 6 Pfeilen trafen 3 die Scheibe, Düsseldojo hatte 2 Treffer, Köln 1 Treffer. Damit sicherte sich Düsseldojo den 1. Platz und den Wanderpokal, in den der Name des Gewinnerteams eingraviert wird.

Wir gratulieren!

Das Aachener Tai Shin Kan Kyudojo ist ein wunderbarer Ort, obwohl das Wetter eher an den April erinnerte, mit Sonne, Wolken und Starkregen die Schützen durchaus forderte. Eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns auf nächstes Jahr, danke an die Aachener Kyudoka.

 

 

.

Drohnenaufnahmen unseres Dojo

Die Herstellerfirma unserer zum Dojo Ausgebauten Rundbogenhalle bat uns gemeinsam mit einem professionellen Fotografen einige Bilder für die neue Webseite von Toolport zu erstellen. Toolport ist daran interessiert die vielfältigen EInsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten ihrer Zelte zu präsentieren. Was ist da kreativer als ein Kyudojo?!

Gerne nahmen wir das Angebot an, wann hat man schon die Gelegenheit professionelle Aufnahmen zu bekommen.

Fotografenmeister Jörg Beyerle aus Grevenbroich nahm sich einige Stunden Zeit und schoss sehr viele Bilder, von denen wir einige hier präsentieren möchten.

 

Copyright© der Aufnahmen: Jörg Beyerle, Grevenbroich, 2017

 

 

.

 

Besuch im Kyudojo „Ryu-Sui-Kan Dojo – 柳水館“ in Waldniel

Wieder hatten wir das Vergnügen an einen wundervollen Sonntag im Ryu-Sui-Kan Dojo des Kyudo in Waldniel e.V. einheladen zu sein.
Shigeyasu Kameo und Heike waren wie immer aufmerksame Gastgeber. In der einzigartigen Atmosphäre dieses wunderschönen Dojo haben wir bei gutem Wetter viel geschossen. Der anschliessende Wettkampf war ein gelungener Anschluss eines schönen Tages, an dem wir auch wieder alten Freunden begegnen konnten.

 

.

Einladung zum schulübergreifenden Bundeslehrgang Sharei

Veranstalter: DKyuB e.V.
Ausrichter: Kyudo Verein Düsseldojo e.V.
Ort: Hockeyhalle des DSC 99, Diepenstraße 99, 40625 Düsseldorf (Hinter COSMO SPORTS)
Zeit: Samstag, 11. November 2017, 14:00 bis 18:30 Uhr
         Sonntag, 12. November 2017, 9:30 bis 14:00 Uhr
Lehrer: Connie Brandl-Hoff, Renshi, 5. Dan
              Shigeyasu Kameo, Renshi, 6. Dan
Thema: Verbesserung des Schießen durch Taihai (eigene körperliche und geistige Arbeit unter Berücksichtigung des Raums und des Tachi) Harmonie mit der inneren Haltung und äußerlichen Darstellung beim Sharei (Kaizoe-Rollen, Hitotsu- & Mochimato-Sharei)
Teilnehmer: Trainer und Kyudo-Schützen mit sicherer und solider Taihai-Bewegung
(entspricht 3. Dan)
Teilnahmebedingungen: Gültiger Kyudo-Pass des DKyuB e.V.
Teilnahmebeschränkung: Maximal 30 Teilnehmer. Es gilt die zeitliche Reihenfolge der Anmeldungen. Sind zum Anmeldeschluss noch Plätze frei, können auch Schüzen außerhalb der Zielgruppe teilnehmen (Eintragung in Warteliste ab sofort möglich).
Anmeldeschluss: 1. November 2017

Ausschreibung und weitere Informationen in der PDF-Datei zum herunter laden.

 

.

Materiallehrgang

Am Wochenende 24./25. Juni 2017 fand im Vereinsheim des Düsseldojo e.V. ein Materiallehrgang statt.

Sven Zimmermann, 6. Dan Renshi, erläuterte sehr sachkundig und kurzweilig die Themen „Bambusbogen Beurteilung und Korrektur“, Yumi Reparaturen und Unstandhaltung, Pfeilbau und -Reparatur“ sowie viele andere Punkte die auch für fortgeschrittene Kyudoka interessant und neu waren.

Jeder Anwesende hat etwas dazugelernt und die Stimmung war hervorragend!

 

.

Kyudo auf der Dokomi 2017

Auch in diesem Jahr waren wir wieder auf der DoKomi vertreten. Die DoKomi ist die jährlich stattfindende Manga- und Anime-Convention in Düsseldorf. DoKomi ist die Abkürzung für Doitsu Komikku Māketto (jap. ドイツコミックマーケット, „Deutscher Comic-Markt“).

Die DoKomi 2017 fand diesmal ausschließlich in den Messehallen statt, das Congress Centrum reichte nicht mehr aus. Die DoKomi belegte die Hallen 12, 13, 14, 15 sowie das CCD-Ost, das Maid-Cafe war neben der Halle 15 sehr großzügig dimensioniert und dann gab es noch die „Japanese Food Festival Area“ auf der Freifläche. Mit 40.000 verkauften Tickets war auch ein neuer Besucherrekord zu verzeichnen.

Wir waren in der Halle 13 untergebracht, der Halle der Kontraste! Auf der einen Seite befanden sich Workshopräume, aber auch das actionreichen Creamy’s Castle (eine Art Takeshi’s Castle) und eine Lasertag Fläche sowie ein Karaoke Raum.

Neben Schiessvorführungen und Heki-Taihai nutzten diesen zusätzlichen Trainingstag sehr aktiv.

Regen Zulauf fand wie jedes Jahr die Möglichkeit für Interessierte selbst zwei Pfeile unter Anleitung mit dem japanischen Langbogen auf das Makiwara zu schießen. Insgesamt nutzten fast 100 Besucher diese Gelegenheit und das Feedback war wie immer sehr positiv.

Wir haben viele alte Bekannte getroffen, Menschen die auf der DoKomi bei unseren Vorführungen zum Kyudo gefunden haben, sowie aktive und ehemalige Mitglieder die der Veranstaltung in ihren liebevoll gestalteten Cosplay-Kostümen beiwohnten.

Im nächsten Jahr feiert die DoKomi ihr 10jährigen Jubiläum und werden wieder vor Ort sein um Kyudo vorzuführen und Interessierten die Gelegenheit bieten selbst den Bogen für die ersten Schüsse in die Hand zu nehmen.

.

 

Kyudo Event 40 Jahre Juwelier Gerhard D. Wempe KG beim Japantag 2017 in Düsseldorf

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 40jährigen Bestehen der Fa. Juwelier Gerhard D. Wempe KG in Düsseldorf, wurden wir gebeten den „Show Act“ für diesen Event zu stellen. Die Veranstaltung fand für geladene Gäste zeitgleich mit dem Japantag in Düsseldorf, auf dem etwas exklusiver und ruhiger gelegenen Gelände des Hyatt Regency Düsseldorf statt. Ein Umstand den jeder zu schätzen weiß der den Trubel auf dem öffentlichen Japantag-Gelände mit seinen in diesem Jahr ca. 650.000 Besuchern kennt und schon einmal durchlitten hat..

Die Gäste der Fa. Wempe  bestaunten unsere Schützen beim Kyudo und erfuhren viel über das Kyudo und seine Gechichte. Anschliessend konnte jeder der Anwesenden selbst einige Pfeile mit dem japanischen Bogen schiessen.

Das Feedback war durchweg positiv und die Begeisterung war den Teilnehmern ins Gesicht geschrieben. Gemeinsam bestaunte man dann am Abend noch das wunderbare Feuerwerk zum Abschuss des Japantag in Düsseldorf.

Wir bedanken uns bei der Fa. Juwelier Gerhard D. Wempe KG, dem Hyatt Regency Düsseldorf  und bei the fable GmbH.

 

.