Schlagwort-Archive: Neujahrsschießen

Neujahrsschießen im Düsseldojo

Ein Bericht von Peter Fey

Die Kyudoka vom Düsseldojo begrüßen das Jahr der Ratte. Voller Vorfreude und gut vorbereitet fanden wir uns dazu am Samstag dem 11.01.2020 zum Neujahrsschießen am Aderdamm ein.  Bei schönstem Neujahrswetter bereiteten wir gemeinsam mit unseren Gästen aus Mönchengladbach das Dojo vor. Das Kyudo-Jahr konnte nun beginnen.

Nach der Begrüßung der Anwesenden Kyudoka leitete Johannes Maringer mit einem Yawatashi das Kagami Biraki ein. Das dabei alle Pfeile sicher ihr Ziel fanden ist sicher ein gutes Zeichen für ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Im Anschluss starteten alle sicheren Mato-Schützen mit einem Heki-Taihai ins Jahr der Metallratte. Für die Jüngeren unter uns war es nicht nur das erste Taihai 2020, sondern auch das erste Taihai zu fünft. Eine spannende und sehr lehrreiche Erfahrung.

Der lockere Part mit Mato Asobi, den Zielspielen begann nach einer kurzen Stärkung durch die zahlreichen mitgebrachten Leckereien. Für die traditionell durchgeführten Zielspiele hatten wir bereits im Dezember verschiedene Mato und andere Ziele vorbereitet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Künstler, die unser Neujahrsschießen mit wunderschönen Matos zu einem besonderen Erlebnis machten.

Beim Mato Asobi hatte jeder Schütze einen Pfeil für eines der insgesamt 20 verschiedenen Ziele. Die dreifarbigen Mato und das ANKF-Mato waren dabei noch die leichteren Ziele. Schwierig wurde es bei Fächer, Helm oder dem Iwari. Das vermeintlich einfachste Ziel, das O-Mato, eine Zielscheibe von etwa einem Meter Durchmesser, entpuppte sich dann doch als psychischer Prüfstein, da die Angst hier zu verfehlen, doch besonders groß war.

Am Ende konnten wir aber auch hier zahlreiche Treffer landen. Die zielsicherste Schützin des Neujahrschießens war Darlene Maringer, die sich mit insgesamt 74 Punkten den Sieg sicherte. Nur einen einzigen Punkt dahinter kam unser Gast Bernd Thewes aus Mönchengladbach mit 73 Punkten auf Platz 2.  Den dritten Rang sicherte sich ebenfalls ein Mönchengladbacher, Detlef Foth mit 35 Punkten.

Für uns war das Neujahrsschießen ein wundervoller Start und wir wünschen allen Kyudoka im Jahr der Metallratte Gesundheit, Erfolg und große Fortschritte auf dem Bogenweg.