Landesmeisterschaften NRW

Ein Bericht von Steffi Schmitz

Nachdem einige unserer Schützen bereits im September an zahlreichen Wettkämpfen und Veranstaltungen teilgenommen haben und oftmals auch erfolgreich höhere Platzierungen erringen konnten, haben sich die Wettkämpfe auch im Oktober noch fortgesetzt.

Gleich der erste Sonntag des Monats wartete mit der Landesmeisterschaft NRW in Bonn auf. Insgesamt acht unserer Mitglieder nahmen sowohl an der Einzelmeisterschaft als auch an der Mannschaftsmeisterschaft teil. Zuerst war Letztere an der Reihe; da hier die Mannschaften aus je drei Schützen bestanden, konnten wir zwei komplette Mannschaften stellen und das dritte Team mit einem Schützen aus dem Dojo Mönchengladbach auffüllen. Insgesamt gab es zwölf Mannschaften.

Geschossen wurden insgesamt 48 Pfeile pro Mannschaft – vier Pfeile pro Person in vier Runden, in Zasha / Kyogi Maai. Die Mannschaften wurden in vier Dreiergruppen aufgeteilt, sodass immer drei Tachis gleichzeitig schossen. Am Ende wurden alle Treffer zusammen gezählt, und die drei Mannschaften mit den meisten Treffern bekannt gegeben.

Danach folgte nach einer kurzen Pause sogleich die Einzelmeisterschaft. Hier traten alle gemeldeten Schützen in einem Vorentscheid gegeneinander an. Jeder Teilnehmer schoss vier Pfeile in der ANKF-Standform; die besten sechzehn Schützen, die Anzahl der Treffer entscheidend, kamen in die nächste Runde. Ein paar der hinteren Plätze wurden durch ein Stechen entschieden. Ab da wurde im ANKF-Taihai geschossen.

Nach insgesamt vier Runden und einigen spannenden Stechen später standen die Gewinner der Landesmeisterschaft NRW fest. Wir gratulieren den Gewinnern! Unsere Schützen gaben wie immer ihr Bestes, doch leider war die Konkurrenz zu groß, um einen der vorderen Plätze zu belegen.