Geschichte

Eine kurze Einführung in die Geschichte der Heki Ryu Insai Ha

Die Art und Weise, wie Kyudo durchgeführt wird, ist seit dem 15. Jahrhundert fast unverändert geblieben. Es hat viele Schulen gegeben, unter ihnen Ogasawara und Heki Ryu. Das Hauptaugenmerk der Ogasawara Ryu war darauf gerichtet, wie man sich zu kleiden und zu bewegen hat. Während der Tokugawa Periode, im ersten Teil des 17. Jahrhunderts, befahl der dritte Schogun den Ogasawara Ryu, ihr eigenes Zeremoniell zu definieren. Der Stil dieser Schule wurde von Yabusame (Bogenschießen zu Pferd) abgeleitet und ist bis heute unverändert geblieben. Der All Nippon Kyudo Verband (A.N.K.F.) kombinierte Elemente von Ogasawara und Honda Ryu.

Die Ursprünge unserer Schule, der Heki Ryu sind geheimnisumwittert und es wird behauptet, dass alles mit Heki Danjo Masatsugu begann, einem legendären Helden, dessen Existenz bis heute unbestätigt geblieben ist. Nichtsdestoweniger wird Heki Danjo Masatsugu als ein Genie der Kriegskünste betrachtet, der den Weg des Bogenschießens völlig veränderte. Zu jener Zeit wurden viele verschiedene Techniken benutzt, fast jede adlige Familie hatte ihre eigene. Heki Danjo überprüfte all diese anderen Techniken, sammelte die besten Punkte jeder Schule, adaptierte die mit den besten Ergebnissen und entwickelte so eine neue Technik.

Heki_Danjyo

Heki Danjo (1443 – 1502)

Historisch betrachtet wurde die Heki Ryu Insai Ha vom großen Krieger Yoshida Insai gegründet, der vom ersten Shogun Ieasu Tokugawa zum Meister ernannt wurde und im 17. Jahrhundert dessen Lehrer wurde. Insai erlernte die Kunst des Schießens von einigen Familien, die direkt von Heki Danjo unterrichtet worden waren. Insai lebte zur Zeit der großen Schlachten. Später in Friedenszeiten (die gleiche Periode in der Miyamoto Musashi lebte) war er in der Lage, die Heki-Technik des Schlachtfeldes anzupassen und einige Änderungen für das Schießen ohne Rüstung einzuführen. Deshalb kann man mit Fug und Recht sagen, dass die Heki Ryu immer noch eine Technik unterrichtet, die geschaffen wurde, um auf dem Schlachtfeld maximale Wirksamkeit zu erzielen, und deshalb ist sie, wie Inagaki Sensei zu sagen pflegte, eine authentische Technik.

Danjo_Heki01

Heki Danjo unterrichtet Yoshida Shigekata

Die direkte Linie der wichtigsten Meister der Heki Ryu vom 16. Jahrhundert bis heute:

Yoshida Insai
Meister des ersten Shogun, ca. 1600

Yoshida Sadakatsu ca. 1600
Der Sohn von Insai, Meister des zweiten und dritten Shogun.

Yoshida Yoshikata ca. 1700
Der jüngere Bruder von Sadakatsu, sehr berühmt für sein Können.

Yoshida Gennoju Inkei ca. 1700
Der Sohn von Yoshikata, Meister der Ikeda Familie.

Tokuyama Katsutoshi (1869-1955)
Meister des Bizen Daimyo (heute die Provinz Okayama).
Die Tokuyama Familie stammt von Yoshida Gohei Sadakatsu, dem jüngeren Bruder von Insai ab, dem Meister der Ikeda Familie in Okayama.

Urakami Naoki (1828-1905)
Von Yoshida Gennoju zum Großmeister ernannt.
Er war zusammen mit Tokuyama Katsuyata Schüler von Tokuyama Bunemon Takanori.

(Naooki) Urakami Sakae (1882-1971)
Ernannt von Urakami Naoki
Schüler zuerst eines Vaters Naooki und später auch von Tokuyama. Er gehört mit zu den berühmtesten und anerkanntesten Meistern des 20. Jhd. Er hat sehr zur Verbreitung eines authentischen Kyudo beigetragen.

Inagaki Genshiro Yoshimichi (1911-1995)
Ernannt von Urakami Sakae
Schüler von Urakami Sakae. 9. Dan, Hanshi. Er hat wesentlich zur Verbreitung des Kyudo in Europa beigetragen und bestand auf der Eigenständigkeit der alten überlieferten Techniken. Der Großteil der Deutschen Kyudoka praktiziert seinen Stil der Heki Ryu. Inagaki Sensei hat keinen Nachfolger benannt.

Urakami Hiroko (1922- )
Schwiegertochter von Urakami Sakae, 10. Dan Hanshi. Sie gehört zum ursprünglichen Zweig der Heki Ryu deren Stil sich leicht von dem in Europa von Inagaki Genshiro verbreiteten unterscheidet.

Inagaki Genshiro hat keinen offiziellen Nachfolger ernannt. Jedoch wird sein Werk und die von ihm geprägte Stilrichtung durch seine japanischen Schüler weiter geführt die regelmäßig nach Europa kommen um hier zu lehren:

Prof. Toshio Mori
Prof. Akira Sato
Ken Kurosu
Yoshio Sekine
Makinori Matsuo
um nur einige zu nennen.

Man muss beachten, dass wir hier von einer Erbfolge von einem Meister zum nächsten sprechen. Der Begriff Sohn wird hier nicht immer in seinem wortwörtlichen Sinn gebraucht.

Urakami_Sepia

(Naooki) Urakami Sakae (1882-1971)

Die Heki Ryu Insai Ha (wie sie von anderen Schulen genannt wird, der wahre Name lautet „Schule der Shogun Familie“, Heki To Ryu) hat bis in unsere heutige Zeit eine ungebrochene Tradition, die mit Yoshida Insai begann. Während all dieser Jahre wurden aufgrund der Studien dieser Meister viele Änderungen am Bogen und in der Technik vorgenommen.

Inagaki_2

Inagaki Genshiro Yoshimichi (1911-1995)

Inagaki Sensei hat die alten Manuskripte aus dem 16. Jahrhundert überprüft und konnte bestätigen, dass die Heki-Technik die wir heute lernen, fast die gleiche ist, wie die in der Vergangenheit unterrichtete. Heutzutage unterrichtet die Heki Ryu in Europa eine Technik gemäß seiner Tradition und gemäß den Studien, die mit moderner Ausrüstung an den Universitäten von Waseda und Tsukuba ausgeführt wurden. Es darf jedoch nicht außer Acht gelassen werden das es in Japan auch weiterhin Lehrer gibt die der ursprünglichen alten Tradition der Heki Ryu Urakami Linie folgen.

Urakami_Hiroko_Hanshi

Urakami Hiroko Hanshi