Bericht vom 3. Koi Taikai

Am Samstag, dem 05.05.18, haben wir den 3. Koi Taikai ausgerichtet. Die Kyudoka  aus Aachen, Schwerte, Mönchengladbach, Erkrath und Düsseldorf trafen ab 10Uhr im Dojo am Aderdamm ein. Der seitliche Schiessbereich war mit Koi-Fahnen geschmückt, die leicht im Wind ihre Bahne zogen. Der Wettkampf startete nach Auslosung der Startreihenfolge und dem Einschießen um 11:30 mit einem Yawatashi, das vom Trainer und Kampfrichter Johannes geschossen wurde.

Modus:
Jeder Schütze schießt je 4 Pfeile auf 5 unterschiedlich große Hoshimato (13, 18, 26, 36, 51 cm). Der Schütze mit den meisten Treffern gewinnt. Je nach Startposition besteht die Herausforderung darin, auf die kleineren Scheiben zu schießen und zu treffen.

Auf Position 5 (13 cm Scheibe) startete Darlene und plazierte 2 von 4 Pfeilen in der Scheibe. Im folgenden Durchgang trafen Jonas und Yvonne die 18 cm Scheibe mit 2/4 Pfeilen. Mike, Yvonne und Darlene trafen die 26 cm Scheibe mit je 2/4 Pfeilen. Martin und Darlene platzierten alle 4 Pfeile in der 36 er Scheibe. Die große 51 er Scheibe wurde von fast allen der Schützen mit 2 oder 3 Pfeilen getroffen, keiner schaffte alle 4 Pfeile. Nach 5 Durchgängen stand als Gewinnerin mit 11 Treffern Darlene fest. Joey erreichte mit 9 Treffern den 2. Platz und um den 3. Platz mussten Martin und Jonas stechen. Martin traf näher an der Scheibe und wurde 3. Herzlichen Glückwunsch!

Vor der Siegerehrung wurde eine Pause gemacht um das herrliche Wetter und die Atmosphäre auf dem Gelände zu genießen. Die Zuschauer, auch einige Japaner folgten dem Wettkampf gespannt.

Die Schützen und unsere Gäste wurden besten verpflegt, dafür sorgte das Cateringteam mit Tanja und Dominik.

Die Siegerehrung war der Abschluss einer gelungen Veranstaltung. Es gab Urkunden und Preise, die  von den Teilnehmern der Weltmeisterschaft aus Japan eine Woche vorher mitgebracht wurden.